Selbstgemachte Schokolade - Schnell, gesund, vegan

Kreiere deine eigene Schokoherzen! Selbstgemachte Schokolade ist um vieles gesünder als die Variante aus dem Supermarkt und kann zuhause mit nur drei Zutaten ganz einfach und schnell selbst hergestellt werden. Wir sind schon seit Jahren große Fans!

Selbstgemachte Schokolade, Rezepte

In den letzten Monaten in Südafrika, Namibia und Lesotho haben wir uns leider nicht immer so gesund ernährt, wie es sein sollte - zu viel Weißbrot, Nudeln und Fastfood (ja, leider) haben ihre Spuren hinterlassen! Jetzt heißt es aber wieder ein bisschen mehr auf die Ernährung achten und ein paar überschüssige Kilos loswerden - und dazu gehört es auch, unsere Schokolade selbst herzustellen!

 

Selbstgemachte Schokolade hat viele Vorteile. Zum einen sind die Zutaten um vieles gesünder als bei herkömmlicher Schokolade, denn hier findest du keine schlechten Fette, industriellen Zucker oder Palmöl. Dafür aber Kokosöl - das wir auch zur Hautpflege benützen - und ungesüßtes Kakaopulver, die beide wertvolle Lebensmittel sind. (Kokosöl bekommst du in der Bio-Abteilung bei DM, in einigen Supermärkten und Reformhäusern oder hier auf Amazon.)

 

Außerdem kannst du mit einer Vielzahl von Extra-Zutaten experimentieren und hast ratz-fatz eine leckere Süßigkeit parat, wenn dein Vorratsschrank mal wieder leer ist - und Kinder lieben diese Schokolade auch! Und natürlich ganz besonders wichtig: Mehr als ein paar Stücke von dieser Schokolade gehen nicht - die Zeiten sind also vorbei, in denen eine ganze Tafel Schoko fast unbemerkt verschwindet ;-)

 

Einen Nachteil gibt es allerdings: Die selbstgemachte Schokolade muss im Kühlschrank gelagert werden und schmilzt bei Wärme relativ schnell. Und sie schmeckt ein bisschen nach Kokos - wer das nicht mag, sollte lieber die Finger davon lassen!

Zutaten für die selbstgemachte Schokolade

Bei diesem Rezept wird ganz einfach mit einer Tasse gemessen. Ob groß oder klein ist ganz egal - und natürlich darf's auch ein Becher oder ein Glas sein!

 

1/4 Tasse Kokosöl in Bio-Qualität (Alternative: Kakaobutter)

1/4 Tasse Kakaopulver (ungesüßt, am besten Fair-Trade & Bio)

3 EL Ahornsirup (Alternativen: Agavendicksaft oder Honig)

 

Formen für die Schokolade: Am besten funktioniert die Schokolade mit Silikonformen. Ich habe spezielle Pralinenformen, habe aber auch schon Muffin- oder Kuchenformen hergenommen. Wichtig ist, dass man die Schokolade am Ende wieder gut herausbekommt.

Auf Amazon gibt es eine ganze Reihe von Formen (zum Beispiel diese hier in Herzform oder diese hier in Sternform).   

Selbstgemachte Schokolade, Rezepte, Kokosöl, Ahornsirup, Kakao, Franzls on Tour, franzlsontour

Zubereitung selbstgemachte Schokolade

1. Erhitze das Kokosöl (bei Raumtemperatur ist es nämlich fest).

Ich koche dafür einen Topf mit Wasser auf, nehme ihn dann vom Herd und stelle eine Tasse mit dem Kokosöl hinein. Oder ich stelle die Tasse einfach eine Weile in die Sonne. Ein paarmal Umrühren und fertig!

 

2. Gieße das Ahornsirup zum Kokosöl.

 

3. Jetzt kommt noch das Kakaopulver dazu!

 

4. Wichtig: Verrühre die flüssige Masse gut, sonst setzt sich der Ahornsirup am Boden ab! 

 

5. Probekosten - es könnte sein, dass du noch etwas nachsüßen musst (vor allem, wenn die Tasse groß ist).

 

6. Lust auf mehr? Hier wären noch ein paar extra Zutaten für deine selbstgemachte Schokolade: Gehackte Haselnüsse, Cornflakes, Kokosraspeln, Mandeln, Vanille, getrocknete Früchte, Chili, Mandelmus, Cashewmus... deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! (Bei unserer Schokolade haben wir einen Teil mit Haselnüssen verfeinert).

 

7. Jetzt die Masse in Formen geben - bei mir ist es immer ein Teelöffel pro Herz/Stern. Ein bisschen gepatzt darf dabei natürlich auch werden ;-)

 

8. Ab in den Kühlschrank für ungefähr eine Stunde (im Tiefkühler geht's noch schneller!)

 

9. Aus der Form drücken!

 

10. Jetzt darfst du deine selbstgemachte Schokolade genießen.

 

Selbstgemachte Schokolade, Kokosöl
Selbstgemachte Schokolade, Rezept
Selbstgemachte Schokolade, Haselnüsse
Selbstgemachte Schokolade, Rezept, Silikonbackformen, Pralinenformen
Selbstgemachte Schokolade, Rezept

Übrigens: Wenn Du jetzt auf den Geschmack gekommen bist, findest du hier noch noch viele andere Rezepte zum "Selbermachen"!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn! 

Noch Fragen? Dann ab damit in die Kommentare! Und wenn du die Schokolade ausprobiert hast, dann schreib uns doch, wie sie dir geschmeckt hat!

 

Danke fürs Lesen und liebe Grüße von Bert, Martina, Niklas & Hanna <3

Auf die Plätze, fertig... PINNEN!!!

Schokolade selbstgemacht, Rezept, Rezepte, vegan, gesund

PS: Hast du Lust...

... neue, spannende & ungewöhnliche REISEZIELE kennenzulernen?

... dich von unseren einfachen & wertvollen REISETIPPS inspirieren zu lassen?

... schnelle REZEPTE für eine bewusstere Ernährung auszuprobieren?

... gemeinsam mit uns mehr LEICHTIGKEIT in den Alltag zu bringen?

 

DANN NIX WIE LOS - wir freuen uns, dass du dabei bist!

PPS: Wie wär's damit?


Übrigens: In diesem Artikel befinden sich Affiliate Links. Was das genau ist, erfährst du hier!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Uli (Sonntag, 28 Mai 2017 20:14)

    Oh, die mach ich wuf alle Fälle nach. Schoko wird hier in rauen Menge verputzt, und es darf natürlich mal weniger werden ;-)

  • #2

    Isabella (Sonntag, 11 Juni 2017 14:03)

    Ich verfolge echt gerne euren Blog und finde stark was ihr macht, dieses Schokoladenrezept ist jedoch eine Frechheit...
    Ich bin jetzt nämlich süchtig!
    Und ich kann davon schon ganz schön viele verdrücken..
    Währendem ich hier einen Kommentar schreibe,nimmt das Kokosöl eh schon wieder ein heißes Bad!
    Dankeschön und tolle Zeit noch im Norden!

  • #3

    Franzls On Tour (Sonntag, 11 Juni 2017 17:59)

    Hallo Isabella! Haha, jetzt hab ich schon fast einen Schrecken gekriegt! Danke für das Feedback und freut uns total, dass dir die Schokolade schmeckt! Freu mich auch schon wieder auf die nächste Ladung zuhause � Viele liebe Grüße aus Bremerhaven, Martina