Warum wir kein Reiseblog mehr sein können!

Schon vier Monate ist es her, seit wir unseren letzten Blogartikel veröffentlicht haben. Voll motiviert mit vielen neuen Ideen im Kopf... Seitdem ist wenig passiert: Nur ein paar Facebook-Posts und totale Funkstille auf dem Blog.

Was ist los?

Ehrlicherweise müssen wir - oder besser gesagt ich (denn ich bin ja hier die Bloggerin) - zugeben, dass mir irgendwie die Lust aufs Reisebloggen abhanden gekommen ist.

 

Ich habe mehr und mehr gemerkt, dass mich das einfach nicht mehr erfüllt. Und obwohl ich schon länger gespürt habe, dass mein Weg eigentlich ein anderer ist, war es für mich doch schwer, loszulassen. Immerhin habe ich ja zwei Jahre lang viel Energie und Herzblut in mein Projekt gesteckt.

 

Und dann, als sich von Monat zu Monat eine immer beachtlichere Zahl von Lesern auf den Blog verirrt hat, als wir endlich regelmäßig Einladungen zu Blogger-Events und Anfragen für Kooperationen bekommen haben, war die Luft einfach raus.

 

Und mir ist klar geworden, dass ich das alles eigentlich nicht gar nicht will. Und es auch nicht wirklich zu uns passt. 

Perfektes Timing, oder?

Tja, das hätte ich mir früher überlegen können...

 

Aber es ist auch schön, wenn man seinen Weg wieder ein Stück klarer vor sich sieht. Es gibt keine falschen Entscheidungen, kein Versagen - denn alles im Leben hat einen Sinn und man kann immer etwas daraus mitnehmen.

 

Wir haben im Laufe der Zeit herausgefunden, dass uns weder Blogger-Events noch gute Statistiken oder Rankings glücklich machen - und die Aussicht auf Werbung am Blog in den meisten Fällen nicht mit unseren Werten zusammenpasst, auch wenn dadurch ein Teil unserer Arbeit finanziell entlohnt werden würde.

 

Selbst Kooperationen, bei denen wir Reiseziele besuchen und darüber berichten dürften, sind kein allzu großer Anreiz mehr für uns. Denn wir möchten für uns selbst entscheiden, wo wir unsere wertvolle Reisezeit verbringen - und dann dort genau das machen, was uns Spaß macht (für richtig spannende Gebiete, die wir schon immer besuchen wollten, machen wir aber gerne eine Ausnahme!)

 

Vielleicht liegt es ja daran, dass Bert und ich in den letzten 20 Jahren so viel von der Welt gesehen haben und seit einiger Zeit nicht mehr den Drang verspüren, in jeder freien Minute unterwegs zu sein (hier geht's zu unserer Reise-Bio). 

 

Und auch daran, dass wir ein schönes Zuhause haben, in dem sich's gut aushalten lässt - und wir als fast/über 40-jährige Eltern vielleicht doch endlich etwas ruhiger werden. Und ja, das Reisen mit Kindern kann natürlich auch anstrengend sein - vor allem auf kürzeren Trips.

Aaaaber...

Das soll jetzt nicht heißen, dass wir nicht mehr Reisen wollen und werden - oder unseren Reisestil ändern. Ganz und gar nicht. 

 

Wir sind immer noch Fans von langen, abenteuerlichen Reisen in den Sommerferien - und vielleicht nehmen wir uns in den nächsten Jahren auch wieder eine längere Auszeit. Das alles bereichert uns viel mehr als ein Kurztrip nach Kroatien oder ein Thermen-Wochenende in der Steiermark. Da genießen wir mittlerweile immer öfter die Zeit bei uns in den Bergen / an den Seen oder machen es uns im Garten gemütlich. 

 

Es war gar nicht leicht, sich das einzugestehen: Dass Reisen plötzlich nicht mehr die Nummer 1-Priorität in unserem Leben ist. Und dass wir schöne Reisemomente lieber im Jetzt genießen, als sie sofort mit der ganzen Welt teilen zu müssen. Tja, und dass somit ein reiner Reiseblog nicht mehr viel Sinn für uns macht. 

 

Lange haben Bert und ich überlegt und in uns reingefühlt, wie es nun mit Franzls On Tour weitergehen soll.

 

Eines war von Anfang an klar: Wir mögen unser kleines Herzensbaby und es bereichert uns - aber es sollte mehr auf unsere individuellen Stärken und Bedürfnisse angepasst sein. Denn auch wenn Bert und ich viele Gemeinsamkeiten haben, sind wir doch auch sehr unterschiedlich.

 

Und das ist dabei herausgekommen...

Bert hält weiterhin Reisevorträge

Bert steht mit beiden Beinen fest im Leben, ist Praktiker und am liebsten unter Leuten. Bloggen und Social Media sind absolut nicht seine Welt - dafür brennt er fürs Erzählen von (Reise)geschichten und möchte unsere Leidenschaft fürs unkomplizierte Reisen auch anderen Menschen näherbringen. 

 

Das macht er am liebsten persönlich - und lebt in seinen Reisevorträgen voll und ganz auf. Ganz ehrlich, Bert ist ein toller Redner, der mit seiner sympathischen, humorvollen und lockeren Art andere begeistert und neue Impulse setzt (und das sag ich nicht nur, weil wir verheiratet sind).  

 

Wir lieben unsere Vortragsabende - bevorzugt in gemütlichem, entspannten Rahmen und mit viel Austausch mit anderen Menschen. Wenn möglich, bin ich ebenfalls vor Ort (bis jetzt hat's immer geklappt) - und wenn's passt, wollen wir in Zukunft auch Niklas und Hanna öfters mitnehmen.

 

Leider sind wir mit unseren Vorträgen örtlich gebunden - bisher waren wir hauptsächlich im Land Salzburg unterwegs. Wir sind aber offen für Einladungen in ganz Österreich und Süddeutschland, sofern wir eine günstige Location finden und bei der Organisation unterstützt werden. 

 

Unsere Südafrika-Vortragstour ist mittlerweile fast vorbei und war für uns ein voller Erfolg (dazu in einem anderen Beitrag mehr). Ab Jänner 2019 wird Bert dann (wenn alles gut läuft) von unserem kommenden Backpacking-Trip nach Jamaika berichten. Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns darauf!

 

Alle, die nicht in der Nähe wohnen, können natürlich weiterhin auf unserer Facebook-Seite und in unseren Updates (auf dieser Seite ganz unten) von unseren Abenteuern lesen - und ein paar Reiseartikel wird es auch weiterhin geben. Diese (und alle älteren Beiträge) findet ihr in der Kategorie Unterwegs!

Martina bloggt über Einfachheit & Happiness

Ich bin die Denkerin im Team - für mich ist die Welt voller Möglichkeiten und mein Kopf kommt nur schwer zur Ruhe. Ständig bin ich auf der Suche nach Inspirationen und Wegen, meinen Horizont zu erweitern - und letztendlich auch die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Sehr idealistisch und ganz schön anstrengend manchmal, aber es ist wie es ist!

 

Für mich fühlt es sich seit einiger Zeit nicht mehr sinnvoll an, so viele Stunden Arbeit in bereits vergangene Reisen zu stecken - denn es kommen mir immer wieder andere spannende Themen unter, die mich persönlich mehr weiterbringen. 

 

Seit ein paar Jahren sehne ich mich nach mehr Zufriedenheit und Ausgeglichenheit, denn dieses Gefühl ist für mich seit der Geburt unserer Kinder ganz schön durcheinander gekommen. Ich bin überzeugt, dass Einfachheit der Schlüssel zum Glück ist und versuche daher, unser Leben und Denken so gut es geht zu vereinfachen. (Auf Reisen klappt das ja schon immer gut.)

 

Minimalismus, bewusste Ernährung, alternative Gesundheit, intensivere Beziehungen und ein langsamerer Lifestyle - vieles davon gelingt mir schon ganz gut, nur in meinen Gedanken ist manchmal immer noch zu viel Chaos. Daher möchte ich meine Erkenntnisse aufschreiben - für mich und auch für alle anderen, die es interessiert. Wo das Ganze dann hinführt, wird sich weisen :-)

 

Generell werden meine Artikel wieder regelmäßig erscheinen und kurz und klar sein (definitiv kürzer als dieser hier), damit der zeitliche Aufwand für mich und auch für euch gering bleibt. 

Bleibt ihr uns trotzdem treu?

Da haben wir euch in letzter Zeit viele Umwege und Änderungen zugemutet, oder?

 

Wir hoffen trotzdem, dass ihr wieder bei uns vorbeischaut! Ich kann euch versprechen, es kommen spannende Themen auf euch zu - und für unsere nächste Vortragstour haben wir auch schon viele neue Ideen im Kopf! Wäre schön, wenn ihr wieder dabei seid!

 

Unsere Vision ist es, Menschen zu begeistern und zusammenzubringen - und einen "Tribe" zu schaffen, der gemeinsam in einer positiveren (Um)welt leben möchte. Dabei bleiben lohnt sich auf jeden Fall!

 

Alles Liebe und DANKE fürs Lesen bis hierhier!

 

Bis bald, Eure Martina

PS: Through simplicity comes great beauty!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Maria (Donnerstag, 10 Mai 2018 19:30)

    Total schön loslassen und das Neue reinlassen zu können � ich les erst kurz bei euch mit, bin durch die liebe Stefanie Hörner auf eure Seite gestoßen und so, wie du erzählst, werde ich gern weiterhin mitlesen (übrigens auch sehr gerne über eure Ausflüge in die Umgebung ;) ... Immer auf der Suche nach feinen Ausflugszielen mit kleinen Kindern in der Umgebung von Salzburg). Wünsch euch viel Spaß bei allem was da kommt� liebe Grüße aus Piding

  • #2

    Martina (Freitag, 11 Mai 2018 10:26)

    Hallo Maria! Danke für deine lieben Worte - und es freut mich, dass du dabei bleibst. Ein schönes Ausflugsziel ist unser Heimatdorf Dienten am Hochkönig, da kann man super wandern - wenn ihr mal in der Gegend seid, dann kommt unbedingt vorbei! Schön, dass du über die Stefanie gekommen bist - obwohl wir uns noch nicht im wirklichen Leben kenne, fühle ich mich sehr mit ihre verbunden. Eine sehr positive Seite am Bloggen, so viele liebe (und gleichgesinnte) Menschen kennenzulernen! Alles Liebe, Martina

  • #3

    Christine Mösl (Sonntag, 13 Mai 2018 14:15)

    Find ich genial, Martina. Eure Erkenntnis, dass zu tun was euch Spaß macht und für euch authentisch ist - life is short!
    Alles Gute für den neuen Weg... Und vor allem einen guten Jamaika Urlaub! ����

  • #4

    Melanie (Montag, 14 Mai 2018 10:41)

    Verstehe ich total und ich bin gespannt was kommt <3!

  • #5

    Franzls On Tour (Dienstag, 15 Mai 2018 11:49)

    Liebe Christine und Melanie!
    Danke für eurer schönes Feedback <3 Ich freu mich dass ihr dabei bleibt :-)
    Alles Liebe,
    Martina