Vegetarisches Chili - Mit Ratz-Fatz-Version fürs Camping

Eines unserer Lieblingsgerichte! Unser vegetarisches Chili ist ganz schnell fertig und kann mit vielen verschiedenen Beilagen kombiniert werden! Hier geht's zum Rezept...

Vegetarisches Chili

Wir lieben Chili - zumindest Bert und ich! Und da ich schon seit Ewigkeiten Vegetarierin bin, gibt es das Chili bei uns immer ohne Fleisch. Ich kann zwar keine Vergleiche anstellen, aber unser vegetarisches Chili finden wir - und viele andere auch - immer sehr lecker!

 

Unsere Kinder haben es leider (noch) nicht so mit Eintöpfen - aber die sind momentan sowieso sehr wählerisch, was das Essen betrifft. Also gibt es in diesem Fall einfach Beilagen oder eine Alternative. Immerhin müssen Mama und Papa auch manchmal "was Gscheites" essen - und so können wir das Chili wenigstens auch gleich ein bisschen schärfer würzen!

 

Unser vegetarisches Chili kochen wir sehr gerne auf unseren Camping-Trips - denn man braucht nur einen Topf, es ist ganz schnell fertig und die Zutaten haben wir immer im Auto! Die Ratz-Fatz Camping-Version kommt weiter unten!!!

Vegetarisches Chili - Die Zutaten

Bei diesem (und vielen anderen) Rezepten tu ich mir ein bisschen schwer mit exakten Zutaten-Angaben. Ich gehöre nämlich zur Gattung der Improvisations-Köchinnen, obwohl (oder vielleicht gerade weil) ich durch meine Tourismus-Ausbildung theoretisch auch "gelernte Köchin" bin.

 

Bei diesem Rezept wird einfach alles zusammengeworfen, was der Kühlschrank bzw. der Vorratsschrank hergibt und was dazupasst!

 

Folgende Zutaten sind bei meinem vegetarischen Chili fix dabei:

 

500 ml Tomatensauce: Ich nehme meist passierte Tomaten, bei gewürfelten Tomaten gebe ich noch ein bisschen Wasser dazu und besonders gut schmecken natürlich frische Tomaten. Zur Not tut's aber auch Tomatenmark mit Wasser!

 

1 Dose bzw. 1 Glas Mais (oder sogar Maiskörner direkt vom Maiskolben)

 

1 Dose Kidneybohnen (können aber auch andere Bohnen sein)

 

Zwiebel & Knoblauch (je nach Bedarf)

 

ca. 1 EL Paprikagewürz / ein paar Tropfen Tabasco / Chilischoten / Chili-Gewürz (und/oder): Ich nehme meist edelsüßes Paprikagewürz und Tabasco

 

1/2 Suppenwürfel (am besten BIO bzw. ohne Glutamat)

 

Öl

 

Salz, Pfeffer & beliebige Kräuter (Ich mag die italienischen Kräuer von Kotanyi)

 

Zusätzlich kommt noch verschiedenes Gemüse in mein vegetarisches Chili, und zwar am liebsten Champignons, Paprika und Zucchini - manchmal auch Brokkoli.

Vegetarisches Chili Zutaten

Vegetarisches Chili - Die Zubereitung

1. Zwiebel im Öl anrösten, dann restliches Gemüse dazugeben und anbraten.

 

2. Wenn alles schön angebraten ist, Paprikagewürz dazugeben und ganz kurz (!) mitrösten.

 

3. Tomatensauce, Suppenwürfel, Gewürze, Kräuter, Tabasco und gepressten Knoblauch dazugeben.

 

4. Mais und Bohnen im Sieb waschen, abtropfen lassen und untermischen.

 

5. Bei Bedarf noch Wasser dazu.

 

6. Ca. 15 Minuten köcheln lassen

 

7. Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

 

8. Bei Bedarf mit einer der folgenden Beilagen servieren:

 

--> Ofenkartoffeln / gekochte Kartoffeln / Bratkartoffeln / Tortillas / Couscous / Reis / Semmeln / Weißbrot / Salat

 

Unsere Favouriten sind Ofenkartoffeln und Tortillas - meist kommt auch noch Sauerrahm, geriebener Käse und Salat dazu!

Vegetarisches Chili Zubereitung
Vegetarisches Chili

Vegetarisches Chili - Die Camping-Version

Wenn wir unterwegs kochen, sollte alles im Idealfall ganz schnell gehen. Und da wir vor allem in entlegenen Gegenden (Namibia lässt grüßen) nicht immer ein Geschäft finden, haben wir für Notfälle immer einen Vorrat an Nudeln, Couscous sowie diversen Konservendosen (Tomatensauce, Mais, Bohnen,...) dabei.

 

Wenn wir frisches Gemüse zur Hand haben, kochen wir unser vegetarisches Chili so wie oben beschrieben - hin und wieder kommen wir aber auch auf die Ratz-Fatz-Version zurück. Und die schmeckt zum Glück eigentlich fast genauso gut!

 

Einfach Tomatensauce, Mais, Bohnen, Suppenwürfel, Salz und Tabasco in einen Topf geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. (Alles, was darüber hinaus in den Topf kommt ist Bonus!)

 

Mit Semmeln (bzw. Weißbrot) oder Couscous servieren.

 

[Couscous wird mit der doppelten Menge kochendem Wasser übergossen - salzen nicht vergessen - und 5 Minuten quellen lassen --> Fertig!]

 

Das vegetarische Chili schmeckt übrigens auch kalt sehr gut - zum Beispiel vermischt mit Couscous vom Vortag. Deshalb haben wir unterwegs immer eine Tupperdose dabei!  

 

Hier noch ein Foto von unserer Campingküche beim Wild Camping in Estland - diesmal ganz Basic, meistens verwenden wir aber schon einen Tisch ;-)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn! 

Hast du noch Fragen oder unser vegetarisches Chili nachgekocht? Wir freuen uns über Kommentare! Danke fürs Lesen und liebe Grüße von Bert, Martina, Niklas & Hanna <3

Auf die Plätze, fertig... PINNEN!!!

Unser vegetarisches Chili ist ganz schnell fertig und kann mit vielen verschiedenen Beilagen kombiniert werden! Hier geht's zum Rezept...

PS: Wie wär's damit?


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gudrun (Sonntag, 20 August 2017 16:11)

    Ich wäre auch gerne eine Improvisationsköchin, aber ohne Kochbuch mit Bildern (wie muss das Gericht ausschauen) und Einkaufsliste geht bei mir leider gar nichts...

  • #2

    Franzls On Tour (Dienstag, 22 August 2017 10:30)

    Hallo Gudrun!
    Ja, da ist wirklich jeder unterschiedlich! Hier hast du auf jeden Fall Bilder und die Anleitung ist auch nicht so schlecht, finde ich ;-) Liebe Grüße Martina