· 

Chillen in Südthailand (Mama-Memories)

Juhuuu, wir sind in Thailand! Ein neues Kapitel in unserem Leben hat begonnen und 3,5 Monate in Südostasien liegen nun vor uns. Hier gibt es meinen Monatsrückblick mit Mama-Momenten de Luxe, Erlebnissen, Plänen und Skurrilem! Viel Spaß beim Lesen!

Monatsrückblick August, Thailand, Franzls On Tour, franzlsontour, Weltreise, Kinder, Koh Phangan

Mama-Momente de luxe

Davon gibt es im Moment so viele! Entspannt Zeit mit den Kindern zu verbringen, den ganzen Tag gemeinsam im Meer und Pool zu plantschen und die Welt gemeinsam zu erkunden – das ist wunderschön für mich. Und ganz besonders, das Glück und die Freude in den Gesichtern meiner Kinder zu sehen, wenn sie so viele neue Dinge entdecken und erleben…

 

Einfach mal abzuschalten, mich um nix zu kümmern, mich massieren zu lassen, in der Hängematte zu schaukeln, die Sonne zu genießen, abends mit Bert auf unserer Veranda zu sitzen, ein Buch zu lesen und hin und wieder an unserem Blog zu arbeiten – das sind meine persönlichen Momente de luxe.

Kinderkrankheiten und sonstige Leiden

Krank war bei uns zum Glück niemand seit unserer Abreise! Das ist bei uns auf Reisen aber meistens so und hält hoffentlich noch eine Weile an... wir haben nämlich keine Lust auf Durchfall, Dengue Fieber, Ohrenentzündung und sonstige Übel!!!

 

Ein paar klassische kleinere Leiden haben wir aber schon: Juckende Mückenstiche, und auch die Sonne hat uns leider ein bisschen erwischt – der Sommer in Österreich hat unsere Haut nicht wirklich für dieses Wetter hier vorbereitet… Aber alles halb so wild – und bitte die Daumen drücken, dass das auch weiterhin so bleibt!

Unterwegs

Seit guten zwei Wochen sind wir nun unterwegs – und haben schon so viel erlebt! Erst die Anreise nach Thailand: Mit dem Zug sind wir von Salzburg nach München gefahren, dann mit Emirates weiter nach Dubai und Bangkok geflogen. Insgesamt ist die Reise gut und entspannt verlaufen und die Kinder waren total begeistert dabei!

 

In Bangkok haben wir in der Khao San Road im D&D Inn gewohnt – ich kenne die Straße und das Hotel von meinen früheren Reisen. Es ist nicht unbedingt ein entspannender Ort und nachts sehr laut, aber ich mag die Backpacker-Atmosphäre und die vielen Verkaufsstände untertags. So kann man sich vor Ort mit Kleidung und anderen Dingen, die man noch für die Reise braucht, eindecken. Und in einem der unzähligen Reisebüros die Weiterfahrt organisieren.

 

In der Nacht wird die Khao San Road zur Partymeile (das war vor ein paar Jahren noch nicht so schlimm), und so sind wir zwei Nächte lang mit lauter Disco-Musik eingeschlafen. Aber das D&D ist unserer Meinung nach trotzdem ein cooler Übernachtungsplatz: Auf der Dachterrasse gibt es ein Swimmingpool und da haben wir uns erstmal von der Anreise erholt – die Kinder haben es geliebt!

 

Hier ist unser Video von der Anreise!

Nach zwei Tagen haben wir uns mit Bus und Fähre auf den Weg nach Koh Phangan gemacht und die nächste Woche bei Bella  in den J.B. Hut Bungalows verbracht – in einer urigen Holzhütte in idyllischer Umgebung nicht weit von einem gemütlichen Strand. Auch hier gab es einen schönen Pool, super-leckeres Essen, ein Geschäft nicht weit entfernt (das ist wichtig, um sich mit einem Wasservorrat einzudecken), einen Motorradverleih, ein Wäscheservice und alles, was das Herz sonst noch begehrt.

 

Die meiste Zeit sind wir herumgehängt und haben uns nur zwischen Pool, Restaurant, Strand und Hütte bewegt – gar nicht typisch für uns, dafür aber sehr erholsam! Immerhin steht dieses erste Monat in Thailand ganz unter dem Motto "chillen".

 

Nachdem es auf Koh Phangan als einziges öffentliche Verkehrsmittel unglaublich teure Pick-up-Taxis gibt, wollten wir unbedingt mal mit dem Moped die Gegend erkunden – auch mit Kindern ist das hier das gängigste und günstigste Fortbewegungsmittel. Leider habe ich mich vor allem wegen der hügeligen, teils schottrigen Straßen mit Schlaglöchern nicht drübergetraut und so sind Bert und Niklas alleine losgezogen (Niki war hellauf begeistert).

 

Unser Video über Koh Phangan findest du weiter unten! 

 

Auf Koh Phangan haben wir auch die Schweggos, Berts Arbeitskollegen samt Familie getroffen und gemeinsam sind wir dann weiter nach Ao Nang/Krabi gezogen. Hier waren wir in einem schönen Hotel, das aber leider ziemlich im Nirgendwo lag. Zum Glück gab es ein gratis Shuttle Service und so fuhren wir jeden Tag in die Stadt und an die schönen Strände in der Gegend.

 

Weil das Wetter im Westen Thailands nicht so berauschend war und wir uns immer mehr nach unseren geliebten Holzhütten am Strand gesehnt haben, sind wir ganz ungeplant nochmal auf die andere Seite des Landes gewechselt und auf Koh Samui gelandet. 

 

Eigentlich wollten wir nie auf diese Insel, weil es hier sehr, sehr touristisch ist - aber wir haben ein richtig nettes Plätzchen gefunden und Koh Samui inzwischen sogar ein bisschen in unser Herz geschlossen! Mehr dazu gibt's im nächsten Monatsrückblick!

Unsere drei Shopping Highlights

Wir sind ja gar nicht so die großen Shopper, aber ein paar coole Sachen haben wir uns im letzten Monat doch gegönnt.

 

Packwürfel*: Ich habe erst kürzlich davon gehört, und für mich war klar, dass das die perfekte Lösung für Ordnung in unseren Rucksäcken sein würde. Ich habe noch einen alten Rucksack, der nur von oben zugänglich ist und so ziehe ich einfach die Packwürfel raus und muss mich nicht durchs Kleiderchaos wühlen. Unbedingt auch besorgen!!!

 

Coole Hosen für die ganze Family: Abends ziehen wir als Schutz vor den Moskitos immer lange Hosen an – Jeans sind aber viel zu warm. Also dürfen ein paar leichte Hosen für unterwegs nicht fehlen. Wer schon mal in Thailand war, weiß, dass es da einen ganz besonderen Stil gibt (der uns total gut gefällt - vor der Heimreise werde ich dann shoppen, was das Zeug hält!). Und so laufen wir jetzt alle mit weiten, bunten Hosen aus Kunstseide sowie den legendären Fischermen-Trousers durch die Gegend. We are loving it!

 

Gasluftballons in Haifischform: Schon immer wollen Niklas und Hanna diese bunten Ballons, die man immer auf Märken bekommt. Nur leider sind sie immer so teuer! Als wir auf dem Nachtmarkt in Koh Phangan dann einen roten und einen rosa Haifischballon gesehen haben, mussten diese einfach mit und waren fast eine Woche lang unsere ständigen Begleiter – egal ob im Swimmingpool oder im Restaurant. Niklas' Ballon hat sogar die Fahrt mit Bus, Fähre und Taxi von Koh Phangan nach Krabi überstanden und wir haben schon befürchtet, dass wir den roten Haifisch jetzt durch ganz Südostasien mitnehmen müssen ;-) Irgendwann ist er aber dann glücklicherweise doch zu den Wolken geflogen...

Skurriles

Bert hat am Nachtmarkt genascht – und zwar eine gebratene Made und eine frittierte Heuschrecke!!! Die Made hat er gleich wieder ausgespuckt, die Heuschrecke war knusprig und hat nach Currychips geschmeckt.

 

Aber Bert hat es dann doch bei dem einen Versuch belassen – und ich kann mich zum Glück in solchen Situationen ganz leicht auf mein langjähriges Vegetarier-Dasein berufen! Übrigens: In unserem Koh Phangan – Video ist das Ganze auch dokumentiert! 

Menschen

Wir lieben die Thais! Sie sind so (kinder)freundlich, gemütlich und entspannt, und dabei meist richtig fleißig - vor allem die Frauen! Hier wird offensichtlich Emanzipation großgeschrieben - wir haben immer wieder den Eindruck, dass in Thailand das weibliche Geschlecht die Fäden in der Hand hat.

 

So auch in den J.B. Hut Bungalows, wo wir 8 Nächte lang zu Gast waren (sehr, sehr, sehr empfehlenswert). Die Besitzerin Bella schaukelt den Laden bestgelaunt und springt den ganzen Tag zwischen Kochen, Wäsche waschen, Gäste begrüßen, Abrechnungen machen, Pflanzen schneiden und vielem mehr herum – und hat dabei alles zu 100% unter Kontrolle.

 

Unglaublich, wie sie ein ganzes Restaurant voll mit hungrigen Gästen von morgens bis abends schnell, aufmerksam und ­­ganz alleine versorgt – da wäre in Österreich mit Sicherheit eine ganze Küchenbrigade notwendig! Hut ab vor den Frauen Thailands und vor allem vor der unglaublichen Bella! Wer mal auf Koh Phangan unterwegs ist, sollte unbedingt in den J.B. Hut Bungalows absteigen, hier muss man sich einfach wohl fühlen!

Work & Blog

Arbeit haben wir keine mehr – unser einziger Job für dieses Jahr ist - neben den Kindern - der Blog. Dabei bin ich hauptsächlich für Artikel, Facebook und den Blog generell zuständig, Bert schneidet die Videos und kümmert sich um unsere Ausrüstung und technische Probleme.

 

Es ist nicht immer einfach, sich zum Laptop zu setzen, wenn alles rundherum zum Nix Tun einlädt, aber im Grunde macht uns die „Arbeit“ große Freude, vor allem wenn wir dann das Ergebnis sehen und noch dazu so viel schönes Feedback bekommen. Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für alle Kommentare, Likes, Shares und generell das Lesen unserer Artikel und Anschauen unserer Videos!

 

Neu auf unserem Blog im August:

Monatsrückblick Juli

So finanzieren wir unserer Weltreise

Selbstgemachter Minze-Melisse-Sirup

Pläne

Noch ein paar Tage genießen wir hier am wunderschönen Mae Nam Beach in den wunderbaren Moonhut Bungalows. Dann geht es nach Malaysia - wohin genau steht noch nicht ganz fest: Entweder auf die Perhentian Islands an der Ostküste oder in die Cameron Highlands im Herzen Malaysias. Schnorcheln am Strand versus Teeplantagen und Erdbeerfarmen im Hügelland - wir werden sehen, wohin uns der Wind treibt!

schnappschüsse

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn! Und erzähl uns doch mal, was sich im August bei DIR so getan hat!

Danke fürs Lesen und liebe Grüße von Bert, Martina, Niklas & Hanna <3

Lust auf mehr?


Hinweis: In diesem Artikel sind Affiliate Links. Was das ist, erfährst du hier!

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    claudia (Sonntag, 04 September 2016 20:22)

    Toller Artikel, der Lust auf's Weiterlesen macht. Freue mich schon auf mehr. Habt weiterhin eine schöne Zeit! Alles Liebe, Claudia

  • #2

    Franzlsontour On Tour (Montag, 05 September 2016 02:45)

    Hallo liebe Claudia, vielen Dank! Und zum Glück gibt es auch fleissige Bienen wie dich, die zuhause die Stellung halten und die besten Backmischungen herzaubern! LG Martina

  • #3

    Verena (Donnerstag, 08 September 2016 14:33)

    WUUHHHUUU!! DANKE für die Infos, es ist soooo cool und spannend bei euch!!! Viele Bussis an euch!!!

  • #4

    Franzi (Montag, 12 September 2016 13:46)

    Hallo nach Asien! Ich denk oft an euch während ich im Kindergarten abhäng ;-) Genießt die Freiheit!

  • #5

    Andersreisender (Donnerstag, 15 September 2016 12:34)

    Hey, tolle Sache! Ich bin eben erst auf Euer Blog gestoßen und wünsche Euch ganz, ganz viele, tolle Reiseeindrücke! Vielleicht laufen wir uns ja zufällig irgendwo in Asien unterwegs - ich bin ab Ende Dezember bis Ende Februar dort. Oder sonst halt in Salzburg. ;-) Gute Reise!

  • #6

    Franzls On Tour (Freitag, 16 September 2016 17:45)

    Hallo Verena, Franzi & Gerhard!
    Danke für all eure liebe Worte, das tut echt gut :-) Franzi, ich drück dir die Daumen dass das mit dem KIGA bald funktioniert und freu mich euch im Dezember zu sehen!
    Gerhard, echt cool noch andere Reisende aus der Heimat zu treffen! Wir sind nur bis Anfang Dezember hier, aber wir folgen dir schon mal auf FB und freuen uns auf ein Treffen egal wo auf der Welt!
    Lg Martina

  • #7

    Andersreisender (Dienstag, 20 September 2016 12:40)

    Oje... schade! Aber vielleicht klappt's an einem anderen schönen Punkt dieser Welt :-)