Knäckebrot selber machen - du wirst es lieben!

Wir zeigen dir, wie du dein Knäckebrot selber machen kannst - ganz einfach und schnell. Voll mit wertvollen Nährstoffen ist es ein super Snack für unterwegs und die Kinder lieben es auch! Jeder, der unser Knäckebrot bisher probiert hat, war begeistert...

Knäckebrot selber machen, Rezept, gesund, Franzls On Tour, franzlsontour

Knäckebrot selber machen: Zutaten

Man braucht gar nicht viel, um sein Knäckebrot selber zu machen - die meisten Zutaten hast du wahrscheinlich ohnehin schon zuhause!

 

120 g Dinkelvollkornmehl (es funktioniert aber auch jedes andere Mehl)

120 g Haferflocken

 

100 g Sonnenblumenkerne

50 g Sesam

50 g Leinsamen

Je nach Lust und Laune auch Chiasamen, Hanfsamengepoppter Amaranth*, Kürbiskerne...

(Diese Zutaten können in der Menge variieren oder durch Andere ersetzt werden)

 

1 TL Salz (gehäuft)

2 EL Olivenöl (oder auch anderes Öl)

ca. 450 ml Wasser

Dinkelvollkornmehl, Haferflocken, Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Olivenöl, Salz, Knäckebrot, selbst gemacht

Knäckebrot selber machen: Zubereitung

Niklas liebt es, sein Knäckebrot selber zu machen, und zeigt dir hier Schritt für Schritt, wie's funktioniert!

 

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen.

Selbstgemachtes Knäckebrot, Haferflocken, Rezept, Franzls On Tour

Öl und Wasser verrühren und zu den trockenen Zutaten geben.

Knäckebrot selbstgemacht, Haferflocken, Franzls On Tour, Rezept

Probieren ob's schmeckt! (Leider schmeckts noch nicht...)

Die Masse ist relativ flüssig, das ist OK so. Ein paar Minuten stehen lassen.

Knäckebrot selbstgemacht

Backrohr auf 160 Grad vorheizen. 2 Blech mit Backpapier auslegen, dann die Masse darauf so dünn als möglich verstreichen, ohne dass Löcher entstehen.

Knäckebrot selbstgemacht

Niklas hat das Knäckebrot noch mit den besonders nährstoffreichen Chia-Samen bestreut.

Chia Samen, selbstgemachtes Knäckebrot, Rezept, Franzls On Tour

Ab ins Backrohr für ca. 30 Minuten (ca. 160 Grad). Bei uns ist das Knäckebrot schon fast ein bißchen zu dunkel geworden, also rechtzeitig nachschauen ob nichts verbrennt.

TIPP: Wenn du das Knäckebrot in schönen Stücken haben willst, dann nach ca. 5 Minuten kurz aus dem Backrohr nehmen und einschneiden. Wir sparen uns das - unsere Knäckebrot wird einfach gebrochen.

selbstgemachtes Knäckebrot

Knäckebrot selber machen ohne Backrohr

Das haben wir natürlich auch ausprobiert, da wir auch auf unseren Reisen frisches Knäckebrot haben möchten. Funktioniert auch gut.

 

Dazu einfach Öl in eine Pfanne geben und die Masse in der kalten Pfanne dünn verstreichen. Dann ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe rösten, eventuell umdrehen. Du darfst gerne experimentieren, nur nichts anbrennen lassen (uns ist's fast passiert)!

selbstgemachtes Knäckebrot

Knäckebrot selber machen: Variationen

Kreiere dein individuelles Knäckebrot, indem du andere Zutaten dazugibst. Mandeln oder Cashewnüsse, Parmesan oder Knoblauch, Rosmarin oder italienische Kräuter - deiner Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Einfach ausprobieren!

(Bei Zugabe von Parmesan weniger Salz nehmen und die Temperatur im Ofen niedriger halten - siehe Kommentare!)

Mahlzeit!

Wir finden, das Knäckebrot wird mit der Zeit immer besser (lange hat's bei uns aber noch nie gehalten). Wir bewahren es in einer Keksdose oder in der Brotdose auf und essen es einfach nur so oder auch mit Käse, unserem selbstgemachten Frischkäse oder Butter. Lecker!!!

selbstgemachtes Knäckebrot

Hast du noch Fragen? Nur her damit! Und wenn du das Knäckebrot ausprobiert hast, dann schreib doch in die Kommentare wie es dir geschmeckt hat oder schicke uns ein Foto!

 

So wie Boris, der "Rosmarin-Thymian-Parmesan Sterntaler" kreiert hat! Dazu das Knäckebrot aus dem Ofen nehmen sobald die Masse etwas fest geworden ist und Formen ausstechen! Sind sie nicht schöööön?

Hat dir das Rezept gefallen? Dann teile es mit deinen Freunden!

Danke fürs Lesen und liebe Grüße von den Franzls

Auf die Plätze, fertig... PINNEN!!!

Knäckebrot selber machen - es geht ganz einfach, ist lecker & gesund!

Lust auf mehr?


In diesem Artikel befinden sich Partnerlinks. Was das ist, erfährst du hier!

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Verena (Montag, 18 Januar 2016 20:31)

    muss ich auch mal mit Jonas probieren :-D

  • #2

    Bettina & Lea & Ilvy (Dienstag, 16 Februar 2016 21:06)

    Hallo liebe Franzls!

    Wir haben euer Rezept ausprobiert.... Und ihr habt recht, es schmeckt echt total lecker. Sogar Lea schmeckt es und normalerweise verweigert sie alles was gesund ist :-)

  • #3

    franzlsontour (Mittwoch, 17 Februar 2016 19:10)

    Das freut uns wenns euch schmeckt. Jetzt wirds dann echt Zeit das wir uns mal treffen bevor der Winter vorbei ist. Vor allem wirds Zeit das wir die Ilvy kennenlernen. Liebe Grüße aus Dienten.

  • #4

    nadine (Sonntag, 21 Februar 2016 17:34)

    super!!! mach ich am mittwoch mit den schülern :)

  • #5

    franzlsontour (Sonntag, 21 Februar 2016 19:44)

    Dann wünsch ich gutes Gelingen.

  • #6

    Boris (Sonntag, 28 Februar 2016 19:59)

    ... ich hab mich gleich mal an die Variationen herangetastet:

    Rosmarin, Thymian und Parmesan Sterntalerknäckebrot :-)

    Tip: Etwas weniger Salz verwenden, da der Parmesan selbst schon sehr salzig ist.
    Tip: Die Temperatur auf 155° drosseln und dafür etwas länger backen, damit der Parmesan
    nicht bitter wird.

    Rezept ist nur zu empfehlen ... Aber Vorsicht: Niklas Knäckebrot macht süchtig, Chips sind nichts dagegen.

  • #7

    Franzls On Tour (Dienstag, 01 März 2016 09:12)

    Danke Boris für die hilfreichen Tipps! Müssen wir auch mal probieren... aber ob wir die Geduld haben so schöne Sterne auszustechen...? Ich hab das Foto jedenfalls gleich mal zum Artikel hinzugefügt. Das nächste Rezept kommt auch bald - vielleicht fällt dir dann ja auch wieder eine eigene Kreation dazu ein ;-)

  • #8

    Nicki Vlachou (Freitag, 20 Mai 2016 00:48)

    Super tolles Rezept. Werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren!

  • #9

    Franzls On Tour (Freitag, 20 Mai 2016 16:21)

    Hi Nicki, das freut uns! Viel Erfolg!!! Und sag Bescheid wie's geschmeckt hat! LG Martina